Neues Projekt von Textil vernetzt mit YUMA Technologie

Einbindung von Technologien in IoT-Plattformen bei der YUMA Technologie GmbH

10.02.2020

Welche IoT-Plattform eignet sich für den Einsatz in einem mittelständischen Unternehmen? Das will der Systemintegrator für IoT- und IIoT-Lösungen YUMA Technologie GmbH herausfinden und hat sich dafür professionelle Unterstützung des Textil vernetzt-Partners Hahn-Schickard in Villingen-Schwenningen gesichert.

Das 2015 ins Leben gerufene Unternehmen optimiert intralogistische Material- und Produktionsflüsse unter Verwendung von aktuellen und neuartigen Kennzeichnungs- und Datenerfassungstechnologien. Gemeinsam mit den Experten von Hahn-Schickard wird nun eruiert, welchen Nutzen die Einbindung von Technologien in offene IoT-Plattformen bringt und wie dies gewinnbringend erfolgen kann. IoT-Plattformen ermöglichen die Vernetzung verschiedenartiger Geräte und Applikationen im Internet der Dinge. So sorgt diese Technologie für einen reibungslosen Informationsaustausch, indem systemübergreifend Verknüpfungen hergestellt und Funktionen zur Steuerung und zur Analyse von Daten genutzt werden können.

Die YUMA Technologie verfolgt insbesondere das Ziel, ihre Kundenbindung zu stärken. Das Textil vernetzt-Team aus Baden-Württemberg plant hierzu die Durchführung eines Workshops, um zunächst eine prototypische Installation der ScaleIT-Plattform, einer skalierbaren Informations- und Kommunikationstechnologie für die Produktion, aufzusetzen. Anschließend wird Hahn-Schickard auf diesem Szenario aufbauend einige beispielhafte Applikationen in Betrieb nehmen. Zuletzt wird geprüft, welche YUMA-Anwendungen sinnvoll auf die ScaleIT-Plattform überführt werden können.

Erfahren Sie hier mehr zum Projekt „Integration von Anwendungen in eine IoT-Plattform“.

Kontakt

Ulrike Heine

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/ Textil vernetzt/ Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Finden Sie hier weitere interessante Inhalte