Branche zeigt Wandlungsfähigkeit im Juni in Frankfurt

Vom 21. bis 24. Juni präsentieren Hersteller innovative Produkte und die neuesten Trends in den Bereichen technische Textilien, textile Verarbeitungsindustrie sowie textile Innenausstattung. Der Gesamtverband textil+mode ist zusammen mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt mit neuem Messeauftritt auf dem Messeduo Techtextil und Texprocess vertreten, das einmalig mit dem Heimtextil Summer Special in Frankfurt stattfindet.

09.06.2022

textil+mode sprach mit Ulrike Markert, die beim Gesamtverband für den Bereich Messen zuständig ist.

textil+mode: Frau Markert, auch Sie hatten beim Gesamtverband durch Corona zwei Jahre Pause, was die Präsenz auf Messen angeht. Wie fühlt sich die bevorstehende Messe in Frankfurt an?

Ulrike Markert: Wir fahren alle mit großer Vorfreude nach Frankfurt. Endlich können wir uns als Gesamtverband wieder in Präsenz zeigen und viele unserer Mitgliedsverbände und deren Mitgliedsunternehmen auf der Messe treffen. Wir waren zwar auch für unsere Mitglieder in der Pandemie immer erreichbar und haben uns auf viele Online-Formate umgestellt, aber das ersetzt das persönliche Treffen natürlich nicht.

Sie zeigen sich auf der Techtextil im neuen Gewand, wollen Sie uns schon etwas vom neuen Messestand verraten?

Unser Ansatz war, auch auf unserem Messestand zu zeigen, wie innovativ Textil aus Deutschland ist, wenn es um Nachhaltigkeit und Klimaschutz geht. Das fängt bei unserem Standbau und den verwendeten Materialien auf dem Stand an und zieht sich wie ein roter Faden durch die Exponate, die wir in Frankfurt zeigen. Bei uns können Sie erfahren, wie Sie mit Textil zum Goldgräber werden oder mit Hanf nachhaltig bauen können. Wir zeigen Ihnen auch textilen Waldschutz in Form von biologisch abbaubaren Baumhüllen oder wie man aus CO2 Socken machen kann. Ein Besuch an unserem Stand in Halle 12.1 D74 lohnt sich also.  

Das hört sich spannend an. Sie präsentieren sich als Gesamtverband zusammen mit dem Mittelstandskompetenzzentrum Textil vernetzt und zeigen auch innovative Ideen von Start-ups auf Ihrer Fläche.

Richtig, das hat bei uns schon Tradition. Wir arbeiten als Verband schon viele Jahre daran, Mittelstand und Start-ups zu vernetzten. Um Digitalisierung geht es in den Projekten bei Textil vernetzt, die unsere Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation fachkundig unterstützen. Wie die textile Wertschöpfung mit Blockchain, Künstlicher Intelligenz und Robotik nachhaltiger, individueller und zuverlässiger werden kann, steht auch im Fokus der diesjährigen Fachtagung von Textil vernetzt, die am 22. Juni auf dem Techtextil-Forum von 13:00 bis 15:00 Uhr stattfindet unter dem Motto Digitalisierung am laufenden Band. Wenn Sie auf der Messe Frankfurt sind, kann ich Sie nur herzlich dazu einladen.

Frau Markert, wir danken Ihnen für das Gespräch.