Green Deal Textil beim Bundespräsidenten

Gesamtverband textil+mode und die Textilforschung präsentieren innovative textile Produkte auf der Woche der Umwelt vom 9. bis 10. Juni in Berlin

12.02.2020

Als Adsorbertextil, das Wertmetalle aus Abwässern für die Wiederverwertung fischt oder Mikroschadstoffe bei der Trinkwasseraufbereitung bindet. Oder als luftreinigende Textilfassade an Gebäuden, die aus Stickoxid wieder saubere Luft in Städten macht. Die deutsche Textilforschung hat die Innovationen für textile Zukunftslösungen, die die Umwelt schützen, Ressourcen schonen und effizient mit Rohstoffen umgehen. Auf der diesjährigen Woche der Umwelt vom 9. bis 10. Juni präsentiert der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie auf einem Gemeinschaftsstand mit der Textilforschung innovative Anwendungen im Garten von Schloss Bellevue.

Johannes Diebel, Leiter Forschung Forschungskuratorium Textil: „Besonders beim Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz gibt es jede Menge Potenzial für neue Ansätze in der industriellen Gemeinschaftsforschung. Beispielsweise kann Textil als Baustoff im Textilbeton zum Schlüsselelement für klimafreundliches Bauen werden. Oder mit der Entwicklung von sortenreinen Verbundmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen eine Antwort auf die Frage nach recycelbaren Werkstoffen geben. Die Textilforschung im Verbund mit forschenden Unternehmen bietet jede Menge Lösungen für einen Green Deal.“

Außerdem zu sehen auf der Woche der Umwelt beim Bundespräsidenten: Wie aus Pflanzenabfällen Bekleidung wird, intelligente metallfreie Heizfolien und naturfaserbasierte Textilhalbzeuge in Leichtbauprodukten.

Neben den Anwendungen der teilnehmenden Forschungsinstituten DTNW Deutsches Textilforschungszentrum Nord-West, ITA Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University, TITK Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung, DITF Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf, STFI Sächsisches Textilforschungsinstitut sowie Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung präsentiert das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt Projekte zur digitalen Transformation in der Textilindustrie. Go Textile, die Ausbildungskampagne der Branche, stellt Ausbildungsmöglichkeiten in der Textil- und Bekleidungsindustrie vor.

Die Exponate auf dem Gemeinschaftsstand im Überblick

Exponat der Hochschule Niederrhein zur Woche der Umwelt: waste to value

Melissa Grustat, Hochschule Niederrhein Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung: Waste to value

Kleid aus mit Meeresalgen angereicherter Faser

Louisa Raschke, Hochschule Niederrhein Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung: Von der Alge zum Ball

Unterschiedliche Stufen der Pd-Rückgewinnung - DTNW

DTNW Deutsches Textilforschungszentrum Nord-West: Rückgewinnung von Wertmetallen aus Abwässern

Exponat zur Woche der Umwelt von DITF: Biopolymer

DITF Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf: Purcell als nachhaltiger Verbundwerkstoff aus Cellulose

Luftreinigende Textilfassade - ITA

ITA Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University: Luftreinigende Textilfassade

naturfaserbasierte Textilhalbzeuge in Leichtbauprodukten - STFI

STFI Sächsisches Textilforschungsinstitut: Naturfaserbasierte Textilhalbzeuge in Leichtbauprodukten

intelligente metallfreie Heizfolien - TITK

TITK Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung: Intelligente metallfreie Heizfolien

Finden Sie hier weitere interessante Inhalte