Start-up des Monats: Brakeable

Unser Start-up des Monats Brakeable ermöglicht Textilunternehmen durch die innovative Einbindung von Produktnutzern effiziente, produktspezifische Qualitätsanalysen in der Produktentwicklung.

02.05.2024

#Productquality #Productcircularity #INSPECTOR #BRAKEABLE #Customerloyalty

Gründungsjahr: 2024

Mitarbeiter: 2

Sitz: München

Gründer: Stefan Hauser, Marc Berli

Geschäftsführer: Stefan Hauser

Prolonging Product Lifecycles

Brakeable ermöglicht Textilunternehmen durch die innovative Einbindung von Produktnutzern effiziente, produktspezifische Qualitätsanalysen in der Produktentwicklung. Zum ersten Mal kann eine KI-basierte Software sinnvolle und qualitative Beschreibungen von Qualitätsmängeln im großen Maßstab effizient verarbeiten und diese, basierend auf individueller Wichtigkeit, verschiedenen Fachbereichen zuordnen. Die Kombination von Problembeschreibungen mit Fotos der Produktmängel vereinfacht die komplexe Identifikation von Produktdefiziten und fördert eine kollaborative Unternehmenskultur. Durch die Erfassung einer breiten Datenbasis, auch bekannt als Big Data, wird ein bisher ungenutzter Problem-Mining-Ansatz eröffnet, der über die Phase der Produktprüfung hinaus auf das Wissensmanagement und die Konzeptionsphase Einfluss nimmt.

Interesse an Kooperationen

Kunden/Abnehmern

Kontaktdaten

Stefan Hauser

E-Mail senden

https://www.breakable.com/