Leitfaden zur sicheren Anwendung von Enzymen erschienen

19.04.2022

Die Verwendung von Enzymen in der textilen Wertschöpfungskette gewinnt aufgrund ihrer umweltfreundlichen Eigenschaften immer mehr an Bedeutung. Der Einsatz von Enzymen führt u. a. zu einer Verringerung der Prozesszeiten und des Chemikalienverbrauchs, zu Energie- und Wassereinsparungen und einer verbesserten Produktqualität. Bei der Verwendung von Enzymen in der Produktion gilt es jedoch mit Blick auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz ein geeignetes Risikomanagement anzuwenden. Der Leitfaden zum sicheren Umgang mit Enzymen in der textilen Wertschöpfungskette, erarbeitet vom Verband der Enzymhersteller AMFEP in Zusammenarbeit mit EURATEX, soll Unternehmen helfen, dieses in der betrieblichen Praxis zu implementieren.

Leitlinie für den sicheren Umgang mit Enzy­men in der Lieferkette der Textilindustrie Teil II: Textilveredlungs- und Bekleidungsveredlungsin­dustrie (Download pdf-Datei)

Kontakt

Dr. Antje Eichler

Leitung Umweltpolitik