Die Living Wall, ein IGF-Projekt der DITF in Denkendorf kann man am Forschungskubus auf dem Institutsgelände bei Stuttgart bestaunen.
Die Living Wall eröffnet dem vertikalen Gärtnern neue Möglichkeiten. © DITF

Ernährung

Im Jahr 2050 werden nach Schätzungen der Vereinten Nationen knapp neun Milliarden Menschen auf der Erde leben. Sie mit ausreichend Nahrung und sauberem Trinkwasser zu versorgen, wird eine Herausforderung sein. Textilien können hier zunehmend zum Problemlöser werden, weil sie leicht, robust und vergleichsweise kostengünstig sind. Zu den vielversprechenden Lösungen zählen Gewebe, auf denen man Pflanzen züchtet oder Textilien, mit denen sich in trockenen Regionen Wasser gewinnen lässt – oftmals einfacher als mit großen Maschinen.